Kinder-Hospiz Sternenbrücke Kinder-Hospiz Sternenbrücke
SternenbrückeAngebotAktuellesFamiliencafeSpendenFördervereinAkademieAmbulantKontakt


Aktuelles



Helfen Sie uns bei der Sanierung unseres Therapiebades

Bild135Unser Therapiebad bildet eine wichtige Ergänzung für die Pflege und Schmerztherapie unserer erkrankten Gäste, von denen die meisten stark bewegungseingeschränkt sind und im warmen Wasser Entlastung und Schmerzlinderung erfahren. Zudem hilft es den Familienmitgliedern in engem körperlichen Kontakt miteinander sein zu können, indem die betroffenen Eltern ihre Kinder durch den Auftrieb des Wassers ohne Anstrengung im Arm halten können.

Bild135Da das Therapiebad zurzeit leider defekt und nicht nutzbar ist, würden wir uns von Herzen freuen, wenn Sie uns mit einer Spende bei der Sanierung unterstützen würden. Nach mehr als zehn Jahren muss die Wasseraufbereitungs-anlage des Therapiebades nun grundlegend erneuert sowie Sanitärtechnik, Fliesen und Fenster gekauft werden, um das Bad bald wieder für „unsere“ Familien öffnen zu können.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende:

Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke • Hamburger Sparkasse
Konto-Nr.: 1001 228 863 • BLZ: 200 505 50 • Verwendungszweck: Therapiebad
IBAN: DE77 2005 0550 1001 2288 63 • BIC: HASPDEHHXXX


Podiumsgespräch und Ausstellung im Rahmen der Hamburger Hospizwoche 2014

Wir veranstalten im Rahmen der Hamburger Hospizwoche ein Podiumsgespräch zum Thema „Der Angst vor dem Lebensende mit Wissen begegnen“ und stellen unsere Arbeit zudem in einer Ausstellung im Altonaer Rathaus vor.

In diesem Jahr findet vom 12. bis zum 19. Oktober zum achten Mal die Hamburger Hospizwoche statt, in dessen Rahmen verschiedene Veranstaltungen Interessierte dazu einladen, sich mit Themen wie Sterben, Tod und Trauer auseinanderzusetzen. Die Aktionswoche beginnt am Samstag, den 11. Oktober mit einem Informationsnachmittag im Hühnerposten Hamburg (Hühnerposten 1a, 20097 Hamburg). Verschiedene Einrichtungen der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz- und Palliativarbeit Hamburg werden hier ihre Arbeit vorstellen.

Einladung zum Podiumsgespräch
Wir beteiligen uns zudem mit einem Podiumsgespräch zum Thema
„Der Angst vor dem Lebensende mit Wissen begegnen – Ein Austausch mit Experten aus dem Palliativbereich“. Das Gespräch findet am Montag, den
13. Oktober um 18.30 Uhr im Kollegiensaal des Altonaer Rathaus (Platz der Republik 1, 22765 Hamburg) statt. Unsere Experten, unter anderem Hospizleitung Ute Nerge, geben dabei anschauliche Informationen zum Thema Lebensqualität und Würde in der palliativen Begleitung. Sie berichten außerdem von ihren Erfahrungen in den Bereichen Schmerztherapie und Trauerarbeit. Das Gespräch wird voraussichtlich 90 Minuten dauern. Der Eintritt ist kostenlos. Um eine vorherige Anmeldung via E-Mail an veranstaltungen@sternenbruecke.de wird gebeten.

Ausstellung über die Arbeit der Sternenbrücke
Im Rahmen der Aktionswoche werden wir zudem von Montag, den 13. Oktober bis Freitag, den 17. Oktober von 9.00 bis 17.00 Uhr im Kollegiensaal des Altonaer Rathauses eine Ausstellung über die Arbeit der Sternenbrücke präsentieren. Anhand von einfühlsamen Texten und Bildern gewähren wir Interessierten einen Einblick in die Räumlichkeiten, die Aufgabenbereiche sowie vielfältigen Angebote und die sensiblen Rituale des Kinderhospizes. An allen fünf Ausstellungstagen sind MitarbeiterInnen der Sternenbrücke von 15.00 bis 17.00 Uhr vor Ort und stehen den Besuchern gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Der Eintritt ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.


Unsere Infostände im Überblick

16. - 17. August 2014: Dat Uhlenfest, Hamburg-Uhlenhorst
11. - 14. September 2014: DGKJ-Kongress, Leipzig
21. September 2014: Tag des Friedhofs, Hamburg-Ohlsdorf
29. September 2014: Tag des Engels, Hamburger Flughafen
15. November 2014: Budnikowsky Patentag, Hamburg-Rissen


Eine besondere CD zu unserem 10-jährigen Jubiläum

Liedermacher Rolf Zuckowski ist schon seit vielen Jahren engagiert an unserer Seite. Anlässlich unseres 10. Geburtstages überraschte er uns mit einem besonderen Geschenk, der Idee für die CD „10 Lieder zum 10. Geburtstag“. Gemeinsam mit „unseren“ Kindern und Eltern sowie MitarbeiterInnen der Sternenbrücke entstand schließlich eine Auswahl an besonderen Liedern. Bekannte Lieder wie „Wie schön, dass Du geboren bist“ lassen Erinnerungen an freudige Momente wach werden, andere wie „Sternenkinder“ machen dem Hörer wiederum die Kostbarkeit jeder einzelnen Stunde im Leben bewusst.

Die CD ist zum Preis von 10,00 Euro direkt bei uns in der Sternenbrücke, an unseren Informationsständen sowie unter info@sternenbruecke.de (zzgl. 1,45 Euro Versandkosten) erhältlich. Mit dem Erwerb der Jubiläums-CD unterstützen Sie nicht nur die Arbeit der Sternenbrücke, sondern halten auch eine wundervolle Musikauswahl in den Händen, die ein Gefühl von Zusammengehörigkeit, Geborgenheit und Freude vermittelt.

Bild104Diese Lieder sind auf unserer Jubiläums-CD vereint:
1. Lasst die Kinder singen
2. Wie schön, dass du geboren bist
3. Starke Kinder
4. So wie du bist
5. Wir sind Kinder
6. Das eine Kind ist so, das andere Kind ist so
7. Dein kleines Leben
8. Sternenkind
9. Für Dich
10. Das Lied der Zukunft (Kind sein)


Impressionen von unserem "Tag der offenen Tür" 2014

Zu unserer großen Freude kamen an die 3.000 Besucher bei herrlichem Wetter zu unserem „Tag der offenen Tür“ am 1. Mai und nutzten die Möglichkeit, die Sternenbrücke zu besichtigen und sich über die inhaltliche Arbeit des Kinderhospizes zu informieren.

Bild136Bei strahlendem Sonnenschein öffneten um 12.00 Uhr die Tore der Sternenbrücke, vor denen schon kleine und große Besucher gespannt warteten. Alle Räumlichkeiten standen den Besuchern für Besichtigungen offen und die haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen standen den Interessierten für Gespräche zur Verfügung. Zudem hatten die Gäste die Möglichkeit, im Rahmen von Führungen durch den Raum der Stille sowie den Abschiedsraum der Sternenbrücke, die sensiblen Rituale des Kinderhospizes kennenzulernen.

Bild136Um 13.00 Uhr eröffneten Hospizleitung Ute Nerge und Geschäftsleitung Peer Gent offiziell den „Tag der offenen Tür“ mit einer Rede, in der beide den vielen UnterstützerInnen der Sternenbrücke von Herzen dankten. Im Anschluss daran sang eine unserer Schwestern, Diana Kriehn, ein selbst- komponiertes und bewegendes Lied, das sie zuvor der Sternenbrücke gewidmet hatte.

Bild136Ab 14.00 Uhr führte Carlo von Tiedemann als gewohnt stimmungsvoller Moderator durch den Tag und das Bühnenprogramm, das beeindruckende Auftritte bereithielt. Eröffnet wurde es von einer unserer erkrankten jungen Erwachsenen, die gemeinsam mit Angehörigen und Freunden ein bewegendes Lied sang. Kurz darauf sorgten Studenten der Stage School mit einigen Stücken aus dem Musical Grease für ordentlich Stimmung. Musicaldarsteller Ulrich Allroggen interpretierte im Anschluss einige ruhige Lieder und der Schulcircus PampelMuse sorgte sowohl für Lacher als auch beeindruckendes Raunen. Abschließend zog Lukas Droese die Zuschauer mit seinem Gesang in den Bann.

Bild136Bei Sonnenschein genossen die kleinen und großen Besucher zudem das bunte Familien- programm, das Ihnen geboten wurde: Glücks- reisfee, Tombola und Glücksrad sowie ein Märchenzelt und eine Bastelhütte ließen die Kinderherzen höher schlagen. Pfeil- und Bogenschießen mit der Mittelaltergruppe „Schildträger“, ein Spielegarten, eine Schatzsuche sowie Kartenzauberer Steffen und Ballonkünstler Salvatore Sabbatino sorgten für Spiel und Spannung. Darüber hinaus konnten sich die kleinen Gäste beim Kinderschminken verwandeln lassen oder sich selbst gestalterisch an einer Malwand verewigen.

Bild136Die Erwachsenen schlenderten über das Gelände, informierten sich über die Arbeit des Kinderhospizes, besuchten die verschiedenen Verkaufsstände, gönnten sich eine Massage oder einen Fitness-Test. In der Steinwerkstatt vor dem Haus wurde zudem eifrig an Speck- steinen gefeilt. Kreativ konnten die Gäste auch bei Holzarbeiten und dem Formen von Wachshänden werden.

Es war ein himmlischer Tag voller Erlebnisse, der kulinarisch unter anderem mit einem Showkochen der Familie Wehmann vom Landhaus Scherrer begleitet wurde. Bei Kaffee, Kuchen, Cupcakes, Waffeln und Eis stärkten sich die Besucher am Nachmittag.

Wir freuen uns, dass so viele Interessierte unserer Einladung zum „Tag der offenen Tür“ gefolgt sind und diesen besonderen Tag mit uns verbracht haben. Wir danken allen UnterstützerInnen und KünsterlInnen für ihre tollen Auftritte und ihre Mithilfe. Der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken sowie der vielen schönen „Kunsthandwerke“ kam komplett dem Kinder-Hospiz Sternenbrücke zugute. Wir freuen uns von Herzen, so viele helfende Hände an unserer Seite zu haben.

Für die schönen Fotos danken wir den Orendt Studios und den Fotografinnen Michaela Plambeck und Annemone Taake.


Seite 1/8 ( |<< Anfang   <vorige   nächste>   Ende >>| )

Drucker Übersicht drucken